4AM 2018


Doppelspitze in der Arbeitsgruppe

 

In der Pro Zeven-Arbeitsgruppe wird es in der Führung zunächst eine Doppelspitze geben, ehe Stellvertreter Henk Tijink (61) im nächsten Jahr den alleinigen Vorsitz von Hans-Joachim Jaap übernimmt. Das war die Botschaft der kürzlich in Seedorf abgehaltenen Nachbetrachtung der 51. Veranstaltung.

 

In den Räumen der Gemeinsamen Heim-Gesellschaft Seedorf (GHG) blickte Jaap zunächst zufrieden auf den Juni 2018 zurück. 1800 angemeldete Teilnehmer und viele „Mitläufer“ seien auf der Strecke gewesen. Vier Generationen im Alter von drei bis 83 Jahren hätten bewiesen, dass die einst militärische sich zu einer zivilen Veranstaltung mit Alleinstellungsmerkmal hervorragend fortentwickelt habe.

 

Hans-Joachim Jaap hatte die Organisation 2005 im Zuge des Weggangs der niederländischen Truppen von Robert Boer übernommen und bis heute erfolgreich am weitergeführt. Eigentlich habe er die Leitung schon nach zehn Jahren in jüngere Hände geben wollen, aber es habe sich damals niemand dafür begeistern können. Deshalb sei er froh, dass mit Henk Tijink „Die Stimme der Vier-Abend-Märsche“ dieses Amt fortführen wolle. Er könne auf ein bewährtes Helferteam, das in manchen Positionen hin und wieder aufgrund natürlicher Fluktuation ersetzt werde, zurückgreifen.

 

Henk Tijink, dessen Markenzeichen die knallbunten Hemden sind, ist bekannt als fröhlicher Moderator der Abendmärsche. Er gab Jaap an dem Abend das Versprechen, gemeinsam mit ihm ein Jahr lang die Führungsspitze zu bilden, um dann 2019 die Veranstaltung verantwortlich zu übernehmen. „Schließlich sind die Zevener Abendmärsche von den Niederländern einst ins Leben gerufen worden und müssen in ihrer jetzigen Form unbedingt erhalten bleiben,“ sagte Tijink unter dem Beifall der Arbeitsgruppe.

 

Jaap indes versicherte, dass er seinen Nachfolger bei dessen ehrenamtliche Arbeit weiterhin unterstützen wolle. Seine guten Kontakte zu Bundeswehr, Wirtschaft und dem Rathaus seien im Dienst der guten Sache sicherlich hilfreich.

 

Bürgermeister Wolf und Wirtschaftsförderer Christoph Reuther dankten unisono allen an der Organisation Beteiligten und bekräftigten, dass die Märsche ein hervorragendes Aushängschild für Zeven seien, die auch künftig fest mit der Unterstützung von Rat und Verwaltung rechnen könnten.

 

 

 

 

 

Schließlich sind die Märsche von den Niederländern ins Leben gerufen worden und müssen in ihrer jetzigen Form unbedingt erhalten bleiben.

 

Henk Tijink

 

„Stimme der Vier-Abend-Märsche“

 

 

 


Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und allen Beteiligten für 4 wunderbare Tage

Die nächsten Vierabendmärsche finden vom 03.06 - 06.06.2019 statt!!!



Bilder 2018

Für die Bilder 2018 einfach auf das Bild klicken
Für die Bilder 2018 einfach auf das Bild klicken

Zu den Pressemitteilungen einfach auf das Bild klicken
Zu den Pressemitteilungen einfach auf das Bild klicken

Viele neue Impressionen aus 2017 von den 50ten 4AM befinden sich jetzt in der Galerie.

Klicken Sie einfach auf das Bild.


Flyer und Plakat 2018

Per Klick auf das Bild gelangen Sie in den Bereich der Ausschreibung
Per Klick auf das Bild gelangen Sie in den Bereich der Ausschreibung

Der Flyer wurde mit Stand 28.04.2018 aktualisiert und steht nun in aktuellen Version zum Download bereit.


Marschrouten 2018 stehen zum Download bereit

Marschrouten 2018. Einfach auf das Bild klicken
Marschrouten 2018. Einfach auf das Bild klicken

2017

Vielen neue Presseartikel aus dem Jahr 2017 befinden sich hier.


Siegerehrung 2017


Jubiläumsausgabe der 4AM

Seiten 1-8



Bonusprogramm?

Hat Ihre Krankenkasse ein Bonusprogramm?

Fragen Sie nach!

 

Auch die Zevener Vier-Abend-Märsche können bonifiziert werden, wie z.B. bei der Barmer GEK mit "aktiv pluspunkten",


NEU ab 2014: Spendenmöglichkeit für die Vier-Abend-Märsche

 

Die Arbeitsgruppe Vier-Abend-Märsche möchte nicht nur die Veranstaltung langfristig sichern, sie möchte auch die Teilnehmergebühr für die Kinder weiter stabil halten. Das ist bei dem steigenden Kostendruck kaum zu leisten.

Viele Teilnehmer nehmen an der Veranstaltung teil, ohne eine Kostenbeitrag dafür zu bezahlen, weil sie keine Medaille haben wollen. Das ist auch in Ordnung und soll auch in der Zukunft so bleiben.

Vielleicht möchte aber der eine oder andere Teilnehmer ohne Anmeldung oder auch andere Bürgerinnen und Bürger der Arbeitsgruppe Vier-Abend-Märsche eine Spende zur Kostendeckung und zum Fortbestehen der Veranstaltung zukommen zu lassen.

Ab 2014 besteht hierzu die Möglichkeit!

Ein Teil der Schülerfirma Gauß-Oberschule hat in einem Projekt einen großen Wanderschuh (siehe Bilder) gebaut. Dieser Wanderschuh wird auf dem Veranstaltungsgelände stehen.

Er ist quasi eine große Spardose, die hoffentlich von vielen Spendern gefüllt wird.

Die Arbeitsgruppe Vier-Abend-Märsche dankt den Schülerinnen und Schülern!